Informativer Austausch zwischen Politik und Wirtschaft

Diese Woche trafen sich der Unternehmer und Präsident der IHK Hochrhein- Bodensee Thomas Conrady mit Thomas L. Kemmerich, Bundesvorsitzender der Liberalen Initiative Mittelstand und Spitzenkandidat der FDP Thüringen für die Bundestagswahl sowie Tassilo Richter, der örtliche Bundestagskandidat der FDP und Elke Bass der Kreisvorsitzenden der FDP Konstanz, um sich über die aktuelle wirtschaftliche Situation zu unterhalten. Nachdem IHK Präsident Conrady die Bedeutung der Schweizer Konsumenten für die Region erläuterte, kam man zum Thema Kommunalpolitik. Dabei wurde nochmals hervorgehoben, wie wichtig hier Weitblick über die Gemeindegrenzen hinweg ist. Als Themen standen der Ausbau der Digitalisierung und die Verkehrsinfrastruktur im Fokus, sowohl für den Auto- und Lastwagen- als auch über den Bahnverkehr.

Als weiterer wichtiger Punkt wurden noch die Bereitstellung von Gewerbeflächen und die Dauer von Genehmigungsverfahren angesprochen. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass man eine Erleichterung für die gewerblichen Baumaßnahmen benötigt.

Unter den Gesprächsteilnehmern wurde auch diskutiert, wie sinnvoll und gerecht die Gewerbesteuer ist oder ob nicht die Einführung einer Wertschöpfungssteuer gerechter wäre. Damit könnte erreicht werden, dass Großindustrie und internationale tätige Unternehmen wie Starbucks und Google an dem Ort ihre Steuern bezahlen, an welchem sie auch die Infrastruktur nutzen.

Ein weiteres wichtiges Signal gerade auch für Facharbeiter wäre die Einkommenssteuer für mittlere Einkommen zu senken. So wäre es durchaus gerechter, dass der Spitzensteuersatz nicht schon bei Facharbeitern greift, sondern erst bei Spitzeneinkommen. Denn die Mittelschicht sollte noch die finanzielle Möglichkeit haben, sich ein Eigenheim und eine Altersvorsorge aufzubauen.

Hierzu schließt sich direkt die Forderung der Abschaffung der Steuerklasse 5 an sowie die Minijobgrenze auf das Existenzminimum hochzusetzten. Damit wären die kleinen Einkommen direkt entlastet und alles gemeinsam würde auch dem Gerechtigkeitsempfingen der Bevölkerung insgesamt entgegenkommen waren sich alle einig.